Biografie

Josef Rohrhirsch, Jahrgang 1947, absolvierte seinen ersten Lehrberuf im graphischen Gewerbe.
Nach dreißigjähriger Tätigkeit in verschiedenen Zweigen dieser Branche machte er einen völligen Neuanfang:

Er absovierte eine zweite Lehre als Kunstglaser mit Gesellenprüfung.

 

Schon seit dieser Zeit überwiegende Orientierung in Richtung Glaskunst mit dem Ziel, Flachglas eine räumliche Dimension zu geben.

1999 folgte der Schritt zum freischaffenden Künstler. Durch die Verbindung von alten Techniken wie Bleiverglasung oder Tiffany mit modernem Glasfusing entstehen völlig neue Glasbilder, die keine Durchsicht mehr benötigen, sondern Ihre Brillanz an jeder Wand enthalten.

 

Warum Glas?
„Weil es das faszinierendste Material ist, das ich mir vorstellen kann. Ich versuche mit meinen Skulpturen und räumlich erweiterten Bildern  allgegenwärtige Begriffe und Ideen sichtbar zu machen und ihnen somit auch eine b e g r e i f bare Dimension zu verleihen.“


  • Von 2009 bis 2017 erster Vorsitzender des Kunstvereins Roseninsel in Starnberg
  • Jurymitglied 2015 "Kunstpreis Starnberg"